Studierende der IM Academy analysieren den Devisenmarkt und den Einfluss der Zinssätze auf die Wechselkurse

0 Comments

Auf dem Devisenmarkt, auch Forex-Markt genannt, werden nationale Währungen gegeneinander getauscht, wobei die Marktteilnehmenden versuchen vorauszusehen, welche Währungen im Wert steigen und welche fallen werden. Schwankungen im Wert von Währungen wie dem US-Dollar, dem Euro oder dem japanischen Yen können mit der Geldpolitik, internationalen Beziehungen oder Trends in der Wirtschaft zusammenhängen. Devisenhändler sollten sich in diesen Bereichen gut auskennen. Im gegenwärtigen Wirtschaftsklima bedeutet dies, die Beziehung zwischen den Zinssätzen und dem Devisenmarkt zu verstehen, insbesondere da die USA eine Anhebung der Zinssätze zur Bekämpfung der Inflation erwägen. An der IM Academy, einer führenden Online-Finanzbildungsplattform, analysieren die Studierenden den Devisenmarkt mit dem Ziel, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, wie sich diese Faktoren weiterhin auf den Wert der Währungen auswirken.

Wie wirken sich die Zinssätze auf den Devisenmarkt aus?

Wechselkurse werden in Form von Währungspaaren bestimmt. Der US-Dollar ist vielleicht 6 chinesische Yuan wert, aber 120 Yen. Unterschiede in der Geldpolitik der beiden Länder, deren Währungen verglichen werden, können zu höheren Wechselkursen zwischen ihren Währungen führen.

Die Zinssätze sind ein Mittel der Geldpolitik. Wenn beispielsweise die USA Kreditgebern einen höheren Zinssatz anbieten, während die japanische Regierung den Zinssatz für Yen-Kreditgeber senkt, lockt dies möglicherweise ausländisches Kapital in die USA und erhöht den Wert des Dollars gegenüber dem Yen. Kreditgeber, die ihre Rendite maximieren wollen, werden sich wahrscheinlich auf die Währung konzentrieren, die den höheren Zinssatz bietet. Dadurch steigen die Nachfrage nach dieser Währung und ihr Wert.

Diese Dynamik ist die treibende Kraft hinter der jüngsten Aufwertung des Dollars gegenüber dem Yen. Laut dem CNBC-Artikel «Dollar Scales Fresh Two-Decade Peak to Yen, Bank of Japan Targets Yields» erreichte der Dollar im April 2022 einen Wert von 129,43 Yen, den höchsten Dollar-zu-Yen-Kurs seit 20 Jahren. Der Artikel berichtet, dass dieser höhere Wechselkurs zustande kommt, da Beamte der US-Notenbank Federal Reserve auf Zinserhöhungen drängen, während die Bank of Japan ihre Zinssenkungspolitik beibehält und anbietet, japanische Staatsanleihen in unbegrenzter Höhe zu kaufen.

Höhere Zinssätze können zwar zu höheren Wechselkursen führen, aber es ist wichtig zu wissen, dass die Auswirkungen höherer Zinssätze für eine Währung durch andere Faktoren ausgeglichen werden können. Wenn die Inflation in dem Land, das höhere Zinssätze anbietet, deutlich höher ist als in anderen Ländern, ist es weniger verlockend, dass die Kreditgeber mehr von dieser Währung als Zinsen erhalten. Der Erhalt von mehr Zinsen in einer inflationären Währung ist möglicherweise nicht so wertvoll wie der Erhalt von Zinsen in einer weniger inflationären Währung zu einem niedrigeren Zinssatz.

Die Beziehung zwischen Zinssätzen, Inflation und Wechselkursen ist ein anschauliches Beispiel für die Komplexität des Devisenmarktes – eines Marktes, der durch ein Netz von miteinander verbundenen Faktoren beeinflusst wird. An der IM Academy analysieren die Studierenden den Devisenmarkt, um ein besseres Verständnis für diese Komplexität zu erlangen.

Wie analysieren die Studierenden der IM Academy den Devisenmarkt?

[j1] Die 2013 von CEO Christopher Terry gegründete IM Mastery Academy, vormals bekannt als iMarkets Live, hat Tausende von Lernwilligen eine Devisenmarktausbildung ermöglicht.

Studierende der IM Academy, die den Devisenmarkt erkunden wollen, nutzen die FRX Academy. Während IM Academy weitere Akademien in den Bereichen digitale Währungsmärkte, Hochfrequenzmärkte und E-Commerce anbietet, konzentriert sich FRX auf Forex-Ausbildung und -Strategien.

FRX bietet den Studierenden der IM Academy einen Online-Zugang zu Lesestoff und aufgezeichneten Vorlesungen, in denen eine Vielzahl von Themen rund um das Engagement auf dem Devisenmarkt behandelt werden. Dazu gehören beispielsweise Candlestick- und Fortsetzungsmuster, Preisumkehrzonen und die Analyse von Marktteilnehmern. Die Studierenden können auf diese Inhalte über das Portal oder die App der IM Academy auf ihrem Computer oder Smartphone zugreifen, wann immer es ihr Zeitplan erlaubt.

Zusätzlich zu diesen asynchronen Lernmöglichkeiten haben die Studierenden über die GoLive-Sitzungen Echtzeit-Zugang zu den Dozierenden der IM Academy. Diese Live-Online-Sitzungen ermöglichen es ihnen, Strategien und Ideen zu diskutieren, während sie sich durch die Inhalte der FRX Academy arbeiten.

Einen komplexen Markt studieren

Da subtile Wechselwirkungen von Faktoren wie Zinssätzen und Inflation einen erheblichen Einfluss auf den Devisenmarkt haben können, ist für das Verständnis der Markttrends eine gründliche Ausbildung und sorgfältige Analyse notwendig. An der IM Academy erhalten die Studierenden die Möglichkeit, eine solche Ausbildung zu absolvieren und die Komplexität des Devisenmarktes zu durchdringen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.