Personal Training Business-Tipps, die Wohlstand generieren

0 Comments

Personal Trainer gründen ein Personal Training Business, weil sie sich für Fitness begeistern, Menschen helfen wollen und auch die Freiheit genießen, für sich selbst zu arbeiten. All dies sind gute Gründe, ein Personal Training Business zu gründen. Fitnesstrainer sind hauptsächlich Personen, die Spaß daran haben, Fitness zu unterrichten, ein eigenes Geschäft zu führen und Termine zu vereinbaren, wann immer es ihnen passt.

Wenn Sie eine fitnessorientierte Person sind, die Gesundheit, Fitness und Bewegung genießt und mit der Freiheit, für sich selbst zu arbeiten, ein hervorragendes Einkommen erzielen möchten, dann folgen Sie den Tipps für das Personal Training, die ich unten enthülle. Ich habe bereits ein hohes Maß an Erfolg im Personal-Fitness-Training-Geschäft erreicht, und Sie können das auch.

Tatsache ist, dass das Fitnessgeschäft boomt! Infolge der alternden Babyboomer und dem Willen der alternden Bevölkerung, eine hohe Lebensqualität zu leben, gibt es immer mehr Möglichkeiten für Personal Fitness-Profis, ein hervorragendes Einkommen zu erzielen. Das Streben der Babyboomer nach Lebensqualität und der Faktor Fettleibigkeit werden sicherlich eine große Anzahl von Personal Training-Kunden zu Ihnen führen. Daher ist das Potenzial, Ihr eigenes Personal Training Business zu betreiben, finanziell grenzenlos. Es ist jedoch jetzt an der Zeit, diese Geschäftschance im Bereich Fitnesstraining zu nutzen.

Nachdem ich über 20 Jahre in der Personal Training Branche gearbeitet habe, freue ich mich, einige meiner sehr wirkungsvollen Tipps zum Aufbau von Fitnesstrainingsgeschäften zu enthüllen, die Ihnen helfen werden, Ihr Fitnessverdienstpotenzial zu steigern.

1. Behandeln Sie Personal Fitness Training als echtes Geschäft – Die meisten Personal Trainer konzentrieren sich nur auf die Ausbildung der Trainingsphysiologie. Hier macht ein typischer Personal Trainer einen großen Fehler. Anatomie- und Physiologiekenntnisse sind sehr wichtig, aber es sind die Geschäfts-, Vertriebs- und Marketingkenntnisse, die es Ihnen ermöglichen, finanziell zu profitieren.

Meine Empfehlung ist, kein eindimensionaler Personal Trainer zu sein, sondern viel Zeit in Personal Training Business Kurse zu investieren. Denken Sie daran, dass es die Geschäfts-, Vertriebs- und Marketingweisheiten sind, die neue Kunden durch die Tür bringen, nicht speziell Ihre Physiologie oder Ernährungsintelligenz.

Behandeln Sie Ihr persönliches Trainingsgeschäft wie ein echtes Geschäft. Es ist nicht nur etwas vorübergehendes, bis Sie einen neuen Job finden. Es ist eine Geschäftsmöglichkeit, die echtes Einkommen generiert und Ihnen Jahr für Jahr weit über 100.000 US-Dollar einbringen kann. Ein echtes Personal-Trainer-Geschäft bedeutet, dass Sie einen Geschäftsplan haben und bereit sein müssen, in Vertrieb und Marketing-Weiterbildung zu investieren.

2. Investieren Sie in Personal Trainer-Kurse, um sich weiterzubilden. Da Sie ein professionelles Personal-Training-Geschäft betreiben, ist es wichtig zu sagen, dass Sie über die neuesten Forschungsergebnisse und Techniken verfügen, die Ihren Kunden helfen werden. Sie zahlen für Ihr Fachwissen, um ihnen zu helfen. Wie oben erwähnt, empfehle ich auch, in das Schulungsmaterial zu Geschäft, Verkauf und Marketing eines Fitnessunternehmens zu investieren.

3. Seien Sie professionell. Da Sie Gebühren verlangen, die denen anderer Gesundheitsdienstleister entsprechen, ist es wichtig, dass Sie Ihr persönliches Fitnesstrainingsgeschäft mit absoluter Professionalität führen. Sie müssen dem Kunden ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für seine Investition aufzeigen. Kunden wollen niemandem den höchsten Preis zahlen, wenn er sich unprofessionell verhält. Professionell zu sein bedeutet auch, eine Personal Trainer-Zertifizierung zu haben, die Sie unterstützt.

4. Seien Sie ein guter Zuhörer. Sie sollten auch mehr zuhören als sprechen, wenn Sie sich mit Ihren Personal Training-Geschäftskunden beraten. Fitnesstrainingskunden wollen verstanden und angehört werden. Je mehr Sie ihnen zuhören, desto mehr werden sie sich auf Ihre Dienste verlassen und desto mehr werden sie ihren Freunden von Ihnen erzählen.

5. Haben Sie nicht die günstigsten Tarife für Personal Training auf dem Block. Es ist eine Tatsache, dass der von den Kunden wahrgenommene Wert von Ihnen besser ist, wenn Ihre Raten höher sind. Wenn Sie jedoch ein Personal-Training-Geschäft eröffnen, sollten Sie nicht die günstigsten Tarife haben. Die Leute haben im Allgemeinen das Gefühl, dass sie das bekommen, wofür sie bezahlen. Indem Sie den wahrgenommenen Wert Ihrer Kunden von sich selbst und Ihrem Fitnessgeschäft erhöhen, werden sie sich nicht über höhere Preise beschweren. Sie sollten immer eine höhere Wertanmutung im Verhältnis zu Ihrem persönlichen Trainingspreis darstellen.

6. Seien Sie ein Anführer. Professionelle Personal Fitness Trainer müssen führend sein. Sie sollten nicht schwafeln oder verwirrt aussehen, wenn Sie einen Kunden schulen. Handeln Sie stattdessen selbstbewusst und souverän, während Sie sich um die Interessen Ihrer Fitnesstrainingskunden kümmern.

7. Seien Sie immer vernetzt. Jeder, der sich in einem Umkreis von 1,50 m um Sie befindet, sollte über Ihr persönliches Trainingsgeschäft Bescheid wissen. Je mehr Leuten Sie davon erzählen, desto mehr Geld werden Sie verdienen. So einfach ist das!

8. Schaffen Sie sich Ihre eigene Nische. Sei kein Alleskönner. Wählen Sie ein Segment des Personal Trainer-Marktes und spezialisieren Sie sich darauf. Ob es sich um den Post-Reha-Markt, die Baby-Boomer-Bevölkerung oder schwangere Frauen handelt, stellen Sie sicher, dass Sie als Guru für ein bestimmtes Segment des Personal-Training-Marktes bekannt sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.